Terminkalender

Flat View
Jahresansicht
Monatsansicht
Monatsansicht
Weekly View
Wochenansicht
Daily View
Heute
Search
Suche

Wochenansicht

10. Dezember 2018 - 16. Dezember 2018
  Vorherige Woche 10. Dezember 2018 - 16. Dezember 2018 Folgende Woche
15. Dezember
  •  

    09:00 - 17:00 

    Schamanische Visionssuche

    Schamanische Visionssuche

    In diesem schamanischen Ritual, begibt man sich mit Hilfe der Pflanzenmedizin Caapiruna auf eine Innenschau - auf die Suche nach seinem Selbst.

    Vielmals offenbart sich auf der geistigen Ebene die allumfassende Liebe und führt so zu einer inneren und ganzheitlichen Heilung.

    Schamanische Visionssuche mit Gitika Linser

    Am 15. - 16. DEZEMBER 2018 im Seminarhaus Schleglberg in Rottenbach, OÖ 

    Seminarpreis: 200.-

    Caapiruna ist der reine Saft, der aus der im Amazonas beheimateten Ayahuasca-Liane (lat. Banisteriopsis caapi), gewonnen wird. Sie ist frei von Halluzinogenen oder anderen bewusstseinserweiternden Substanzen. 


    Die Reise in unser tiefes Bewusstsein unterstützen die nächtliche Atmosphäre, die  wundervollen schamanischen  Gesänge und Klänge der verschiedenen Instrumente.  Nicht zuletzt fördern alte schamanische Techniken die Prozesse in Richtung Heilung.

    Das reine Caapiruna ist von der WHO als Naturheilmittel anerkannt, ausgezeichnet und geschützt.

    Gitikas Biographie

    Sie ist geboren 1964 in Villingen im Schwarzwald, seit 1989 Kufsteinerin. Ausgebildet in Humanistischer Psychologie arbeitet sie seit über 30 Jahren intensiv mit Menschen. Seit 1985 ist Gitika freiberufliche Seminarleiterin in Europa und Südamerika. Sie hält Kurse, Seminare, Workshops und Einzelberatungen sowie schamanische Sitzungen. Weiteres gibt sie Einzelsitzungen in Psychologischer Beratung. Ihre große Liebe gilt der schamanische Ritualarbeit.

    Sie bereist seit 15 Jahren Südamerika besonders Brasilien und Peru um den Schamanismus zu studieren.

    Der Kontakt zu Namhaften Schamanen unter anderem Alba Maria (Brasilien), Don Agustin Rivas (Peru), Don Viejo Rivas (Peru). Nach Jahren des intensiven Studiums graduierte sie als erste europäische Frau im Amazonas Schamanismus, bei Don Agustin Rivas Vasquez im Meistergrad zur „Alto Mando Muraiya“.

    Seit 2006 arbeitet sie eng mit Don Agustin und seinem Sohn Don Viejo Agustin zusammen. Sie ist Organisatorin, Supervisorin und engste Vertraute in Europa und Peru. Gitika ist für die Organisation und Leitung der Reisen nach Peru, Amazonas, zu Don Viejo zuständig. Mehrmals im Jahr begleitet sie Gruppen in die beiden Camps. Eine Reise in die  magische Welt des Amazonasregenwaldes und seinen Schamanen.

    Kondakt:

    Nadine Melanie Lehner
    mamacoaching@live.at

  •  

    09:00 - 17:00 

    Seminar Atlantis mit Anne Wolnik

    Über 3000 Jahre verehrten die Ägypter den Sonnengott »Amun-Ra«.
    Amun (Amen, Ammon, Amon, Amoun - ägyptisch: der Verborgene) war der erste Reichsgott und König der Götter. Die größte Verehrung wurde ihm im Alten Reich zuteil. Ihm zu Ehren baute man riesige Pyramiden, Tempel und Obelisken, an dessen goldenen Spitzen sich die Sonnenstrahlen verfingen und seinen Glanz widerspiegeln sollten. Der größte jemals gebaute Tempel wurde für Amun-Ra in »El-Karnak« nahe Luxor gebaut.

    Nach einer Legende soll Amun im thebanischen Stadtteil Luxor geboren worden sein, von wo aus er die Welt erschuf. Amun vereinigte sich mit Ra und wurde zu Amun-Ra. Er stieg zum Gott der Götter auf und wurde mit dem Sonnengott Ra von Heliopolis gleichgesetzt. Als dieser erreichte er die höchste Verehrung, die je einem ägyptischen Gott zuteil geworden ist. Von da an herrschte Amun-Ra über Ägypten als "Vater der Götter, der Gestalter des Menschen, der Schöpfer des Viehs, der Herr über alle Wesen".

    Ra ist der signifkanteste von allen Göttern. Ra ist der Logos der Sonne in ihrem Glanze als größte Kraft und Lenkerin der Gezeiten, Verkörperung der göttlichen Hitze, des göttlichen Lichts und göttlicher Majestät. Er verkörpert den Zenit der Sonne, die Luft, die Luftfeuchte und die Menschheit. Erscheinungsformen des Sonnengottes "Ra": als Aton, Macht des Lichts, Sonnenscheibe mit Armen und Händen, die Lebensschleife tragend. Als RaHorachte ist er der ägyptische Gott mit einer Sonnenscheibe auf dem Habichtkopf. Horus ist eine Form des Ra. Horus ist in der Form eines Falken ohne die Sonnenscheibe, Ra ist in der Form eines Habichts mit einer Sonnenscheibe.

    Symbol für ewiges Licht der Schöpfung und die Freiheit der Unendlichkeit des Seins.
    Jedes Wesen ist Schöpfer, gekommen, um frei, unendlich und göttlich zu SEIN in der allumfassenden Liebe des Universums.
    AMUN RA verbindet altes Wissen mit neuen Erkenntnissen und vermittelt zwischen Mensch und Geistiger Welt im täglichen Sein.


     Es ist Deine Aufgabe, Dein Paradies im Alltag zu leben

    Victory

  •  

    09:00 - 17:00 

    Yoga im Advent mit Petra Stadlmayr

    Siehe unter www.silentyoga.at mit

16. Dezember
  •  

    09:00 - 17:00 

    Schamanische Visionssuche

    Schamanische Visionssuche

    In diesem schamanischen Ritual, begibt man sich mit Hilfe der Pflanzenmedizin Caapiruna auf eine Innenschau - auf die Suche nach seinem Selbst.

    Vielmals offenbart sich auf der geistigen Ebene die allumfassende Liebe und führt so zu einer inneren und ganzheitlichen Heilung.

    Schamanische Visionssuche mit Gitika Linser

    Am 15. - 16. DEZEMBER 2018 im Seminarhaus Schleglberg in Rottenbach, OÖ 

    Seminarpreis: 200.-

    Caapiruna ist der reine Saft, der aus der im Amazonas beheimateten Ayahuasca-Liane (lat. Banisteriopsis caapi), gewonnen wird. Sie ist frei von Halluzinogenen oder anderen bewusstseinserweiternden Substanzen. 


    Die Reise in unser tiefes Bewusstsein unterstützen die nächtliche Atmosphäre, die  wundervollen schamanischen  Gesänge und Klänge der verschiedenen Instrumente.  Nicht zuletzt fördern alte schamanische Techniken die Prozesse in Richtung Heilung.

    Das reine Caapiruna ist von der WHO als Naturheilmittel anerkannt, ausgezeichnet und geschützt.

    Gitikas Biographie

    Sie ist geboren 1964 in Villingen im Schwarzwald, seit 1989 Kufsteinerin. Ausgebildet in Humanistischer Psychologie arbeitet sie seit über 30 Jahren intensiv mit Menschen. Seit 1985 ist Gitika freiberufliche Seminarleiterin in Europa und Südamerika. Sie hält Kurse, Seminare, Workshops und Einzelberatungen sowie schamanische Sitzungen. Weiteres gibt sie Einzelsitzungen in Psychologischer Beratung. Ihre große Liebe gilt der schamanische Ritualarbeit.

    Sie bereist seit 15 Jahren Südamerika besonders Brasilien und Peru um den Schamanismus zu studieren.

    Der Kontakt zu Namhaften Schamanen unter anderem Alba Maria (Brasilien), Don Agustin Rivas (Peru), Don Viejo Rivas (Peru). Nach Jahren des intensiven Studiums graduierte sie als erste europäische Frau im Amazonas Schamanismus, bei Don Agustin Rivas Vasquez im Meistergrad zur „Alto Mando Muraiya“.

    Seit 2006 arbeitet sie eng mit Don Agustin und seinem Sohn Don Viejo Agustin zusammen. Sie ist Organisatorin, Supervisorin und engste Vertraute in Europa und Peru. Gitika ist für die Organisation und Leitung der Reisen nach Peru, Amazonas, zu Don Viejo zuständig. Mehrmals im Jahr begleitet sie Gruppen in die beiden Camps. Eine Reise in die  magische Welt des Amazonasregenwaldes und seinen Schamanen.

    Kondakt:

    Nadine Melanie Lehner
    mamacoaching@live.at

  •  

    09:00 - 17:00 

    Seminar Atlantis mit Anne Wolnik

    Über 3000 Jahre verehrten die Ägypter den Sonnengott »Amun-Ra«.
    Amun (Amen, Ammon, Amon, Amoun - ägyptisch: der Verborgene) war der erste Reichsgott und König der Götter. Die größte Verehrung wurde ihm im Alten Reich zuteil. Ihm zu Ehren baute man riesige Pyramiden, Tempel und Obelisken, an dessen goldenen Spitzen sich die Sonnenstrahlen verfingen und seinen Glanz widerspiegeln sollten. Der größte jemals gebaute Tempel wurde für Amun-Ra in »El-Karnak« nahe Luxor gebaut.

    Nach einer Legende soll Amun im thebanischen Stadtteil Luxor geboren worden sein, von wo aus er die Welt erschuf. Amun vereinigte sich mit Ra und wurde zu Amun-Ra. Er stieg zum Gott der Götter auf und wurde mit dem Sonnengott Ra von Heliopolis gleichgesetzt. Als dieser erreichte er die höchste Verehrung, die je einem ägyptischen Gott zuteil geworden ist. Von da an herrschte Amun-Ra über Ägypten als "Vater der Götter, der Gestalter des Menschen, der Schöpfer des Viehs, der Herr über alle Wesen".

    Ra ist der signifkanteste von allen Göttern. Ra ist der Logos der Sonne in ihrem Glanze als größte Kraft und Lenkerin der Gezeiten, Verkörperung der göttlichen Hitze, des göttlichen Lichts und göttlicher Majestät. Er verkörpert den Zenit der Sonne, die Luft, die Luftfeuchte und die Menschheit. Erscheinungsformen des Sonnengottes "Ra": als Aton, Macht des Lichts, Sonnenscheibe mit Armen und Händen, die Lebensschleife tragend. Als RaHorachte ist er der ägyptische Gott mit einer Sonnenscheibe auf dem Habichtkopf. Horus ist eine Form des Ra. Horus ist in der Form eines Falken ohne die Sonnenscheibe, Ra ist in der Form eines Habichts mit einer Sonnenscheibe.

    Symbol für ewiges Licht der Schöpfung und die Freiheit der Unendlichkeit des Seins.
    Jedes Wesen ist Schöpfer, gekommen, um frei, unendlich und göttlich zu SEIN in der allumfassenden Liebe des Universums.
    AMUN RA verbindet altes Wissen mit neuen Erkenntnissen und vermittelt zwischen Mensch und Geistiger Welt im täglichen Sein.


     Es ist Deine Aufgabe, Dein Paradies im Alltag zu leben

    Victory

  •  

    09:00 - 17:00 

    Yoga im Advent mit Petra Stadlmayr

    Siehe unter www.silentyoga.at mit

JEvents v2.0.0 Release Candidate 12   Copyright © 2006-2011

   
© Seminarhof Schleglberg