Terminkalender

Flat View
Jahresansicht
Monatsansicht
Monatsansicht
Weekly View
Wochenansicht
Daily View
Heute
Search
Suche
Termine für
2020
Januar 2020
  •  

    Mittwoch, 1. Januar 2020 - Montag, 6. Januar 2020 19:00 - 13:00

    Schweigeseminar und Yoga mit Eberhard Bärr

     

    Der Unterschied zwischen einem guten und einem klaren Menschen Zum Thema:

    Wir versuchen uns die positiven Aspekte des Menschseins wie Gewaltlosigkeit, Ehrlichkeit oder Mitgefühl über die sogenannten Tugenden anzueignen und so ein guter Mensch zu werden. Diesem Gut-Sein steht allerdings immer das Schlecht-Sein gegenüber und führt zu vielen inneren Konflikten. Im Zustand der Klarheit, über den so viele Weisheitstexte berichten, sind all die sogenannten positiven Eigenschaften eines Menschen natürliche Folgeerscheinungen. Die Weisheitstexte behaupten, dass all diese Qualitäten ganz natürlich in einem Menschen der Klarheit erblühen, da sie nie wirklich abwesend waren, sondern nur durch die Unwissenheit verdeckt.

    Zum Yoga: Die sanft angeleiteten Übungen aus dem Yoga und die Meditation am Morgen und Nachmittag führen uns mehr zu dieser Klarheit und erweckt anstrengungslos all die Qualitäten in uns die wir sonst mit so viel Anstrengung im Leben suchen oder uns erarbeiten möchten.

    Zum Zeitablauf: Wir beginnen um 07.30 mit sanften Übungen und Meditation. Nach dem Frühstück um 09.00 Uhr folgt um 10.00 Uhr die Präsentation über das Thema in zwei Sequenzen, wobei auch hier Meditation immer wieder mit einfließt.

    Um 12.30 Uhr ist das Mittagessen. Um 17.00 Uhr treffen wir uns wieder zu Entspannungsübungen und Meditation bis zum Abendessen um 19.00 Uhr. Um 20.00 Uhr wird es möglich sein kurz abgefasste Fragen zu stellen, die allerdings nicht zu einem Dialog führen sollten.

    Zum Seminarort: Der Seminarhof Schleglberg befindet sich in Österreich in Alleinlage im Hausruckviertel und gehört zur Gemeinde Rottenbach. Rottenbach ist ca. 2 km von der Autobahnabfahrt Haag am Hausruck entfernt, liegt auf 450 Meter Seehöhe und hat ca. 1000 Einwohner.

    Mehr Informationen zu dem Haus auf der Website: www.seminarhof-schleglberg.at

    Das Haus wurde in sehr einfühlsamer und liebevoller Weise komplett renoviert und teilweise neu gebaut und bietet seinen Gästen einen sehr freundlichen und einladenden Charakter. Die ruhige leicht hügelige Landschaft eignet sich hervorragend für entspannte Spaziergänge. Rund um den Seminarhof gibt es dafür zahlreiche Wanderwege. Wir werden nur mit unserer Gruppe im Haus sein, so dass eine ruhige und friedliche Atmosphäre für das Schweigeseminar gewährleistet ist.

    Seminarleitung:

    Eberhard Bärr 

    Eberhard Bärr lebte 15 Jahre in Indien und wurde dort zum Yogalehrer im Vivekananda-Institut in Bangalore ausgebildet. Er lebte 10 Jahre mit seinem Lehrer Sukumar in Südindien und hielt dort und in Europa mit ihm zusammen Seminare. Während der langen gemeinsamen Zeit mit Sukumar und durch die Unterweisung anderer indischer Lehrer vertiefte er sein Wissen in die indische Vedanta-Lehre. Er leitete viele Jahre spirituelle Reisen in Indien und Nepal und gibt regelmäßig Seminare in Deutschland, Österreich und in der Schweiz und ist als Referent in vielen Yogalehrer-Ausbildungen tätig.

     

    Wenn die Oberfläche des Sees ohne Bewegung ist, erschafft sie eine perfekte Reflexion der Umgebung.

     

    Wellen verzerren das Bild.

     

    Sind immer Wellen da, so erscheint das Zerrbild fälschlicherweise als das Wirkliche.

     

    Bildergebnis für Eberhard Bärr

    Eberhard Bärr

    Tel: 06842 5109131 E-mail 

  •  

    Donnerstag, 9. Januar 2020 - Freitag, 10. Januar 2020 08:00 - 17:00

    Führungswerkstatt Gaisbauer Richard

    Nutzen der Führungswerkstatt Der Nutzen ist vielfältig und abhängig von der Ausgangssituation: Klar kommunizieren. Auf den Punkt kommen können und verstanden werden. In angespannten Situationen gelassen bleiben. Kühlen Kopf bewahren können. Selbst- und Zeitmanagement: Disziplin in Zeit und Ordnung. Grenzen respektieren - Vermeidung von krankmachendem Stress und Überlastung. Aktiver und konstruktiver Umgang mit Konflikten. Mit Unterschiedlichkeiten im Team gut umgehen können und deren Chancen nützen. Selbstbewusstsein steigern – Stärken erkennen und gezielt einsetzen lernen.

    Kurz: Eine Führungskraft mit Gespür und Umsetzungskraft von der man sich gerne führen lässt. Die Führungswerkstatt bietet zudem intensiven Austausch mit anderen Führungskräften und somit zusätzliche, wertvolle Anregungen für die berufliche Praxis. Arbeitsweise: Erfahrungslernen, Einzel- und Gruppenarbeiten, Feedback, Theorieinput, Klärung von Fallbeispielen – konkrete Aufgabenstellungen für den beruflichen Alltag. Wie in einer guten Werkstatt wird intensiv und professionell an konkreten Ergebnissen gearbeitet

    Die Module im Überblick Modul 1:

    Selbstorganisation & Selbstführung (23. - 24. Jänner 2020 _ 2 Tage) Wie organisiere und führe ich mich selbst? Von der effizienten Tagesplanung bis zum richtigen Delegieren Beweglichkeit und Fitness als Führungsbasis Mentale Programme und Motivationsfaktoren Wirkung der eigenen Persönlichkeit als Führungsfaktor Persönliche umfassende Standortbestimmung

    Organisatorisches Die Module finden im Seminarhof Schleglberg, Rottenbach (OÖ) statt. Mit Ihrer Anmeldung wird ein Zimmer für Sie reserviert und Sie erhalten alle notwendigen Details zur Führungswerkstatt.

    Das Modul 1 beginnt am Donnerstag, 23. Jänner 2020 um 8:30 Uhr Beginn Modul 2 und 3 jeweils mittwochs 19:00 Uhr Ende jedes Moduls ist am Freitag um 15:30 Uhr. Die durchgehende Anwesenheit ist erforderlich. Anmeldeschluss ist der 22. November 2019. Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen.

    Leitung: Richard Gaisbauer

    Leitung und Trainer Leitung Modul 1 - 3 Richard Gaisbauer Ing. Mag., Jahrgang 1962 ist diplomierter Lebens- und Unternehmensberater (Donau Universität Krems), Coach u. Trainer und arbeitet für und mit Führungskräften im Bereich Personal- & Organisationsentwicklung. Er war 18 Jahre als Projektleiter, Produktmanager und Führungskraft in Industrie und Gewerbe tätig. Seit mehr als 16 Jahren coacht und begleitet er österreichweit Führungskräfte. Trainerin Modul 1 Claudia Brunner BSc., geboren 1974 ist Sportwissenschafterin (Universität Salzburg, sport-psychologische Ausbildung und Yogaausbildung in Bali). Sie hält Trainings, Vorträge und Workshops für Unternehmen, private und öffentliche Gruppen. Claudia war davor 12 Jahre im Bankwesen. Ihre Berufung ist Menschen zu bewegen, am liebsten Körper, Geist und Seele.

     

    Image

     

    Leitung und Trainer Leitung Modul 1 - 3 Richard Gaisbauer Ing. Mag., Jahrgang 1962 ist diplomierter Lebens- und Unternehmensberater (Donau Universität Krems), Coach u. Trainer und arbeitet für und mit Führungskräften im Bereich Personal- & Organisationsentwicklung. Er war 18 Jahre als Projektleiter, Produktmanager und Führungskraft in Industrie und Gewerbe tätig. Seit mehr als 16 Jahren coacht und begleitet er österreichweit Führungskräfte.


    1 Claudia Brunner BSc., geboren 1974 ist Sportwissenschafterin (Universität Salzburg, sport-psychologische Ausbildung und Yogaausbildung in Bali). Sie hält Trainings, Vorträge und Workshops für Unternehmen, private und öffentliche Gruppen. Claudia war davor 12 Jahre im Bankwesen. Ihre Berufung ist Menschen zu bewegen, am liebsten Körper, Geist und Seele.

  •  

    Freitag, 10. Januar 2020 - Montag, 13. Januar 2020 10:00 - 13:00

    ausbildung reinkarnationscoach teil 1

    reinkarnationscoach mit der lichtbogen® technik nach anne wolnik

    vom symptom zur ursache, transformation und lösen tiefer strukturen und prägungen, auflösung von lebensthematiken

    reinkarnationslehre mit intensivmodul divine plan - der göttliche plan

    dauer der ausbildung

    4 x 4 tage je modul incl. ausbildungsunterlagen und abschlusszertifikat


    aufbau der ausbildung

    modul 1 aufbau und struktur

    modul 2 der lichtbogen®

    modul 3 entkoppelung transformation

    modul 4 intensivtraining matrix dns schöpfungsplan

    victory academy
    anne wolnik
    traunuferarkade , traunvilla 13
    4600 thalheim bei wels

    Tel.: +43 681 1049 2015
    E-Mail: office@victory-academy.de

    Bildergebnis für anne wolnik

  •  

    Freitag, 10. Januar 2020 - Sonntag, 12. Januar 2020 18:00 - 17:00

    Netzwerktreffen GFK Austria

    Gewaltfreie Kommunikation nach M. Rosenberg bedeutet, sich mit seinen Bedürfnisse und Werten zu beschäftigen. Sie hilft, Konflikte leichter zu lösen und das Leben bewusster und erfüllender zu gestalten. Gewaltfreie Kommunikation heißt NICHT „nett sein“. Sich an eigenen Werten orientieren hilft, klar JA und klar NEIN zu sagen. Ziel ist eine kooperative Zusammenarbeit. Ziel sind Beziehungen, wo Menschen sich gegenseitig das Leben bereichern. Es geht um eine lebendige Verbindung zu mir selbst und zu anderen Menschen. Letztsich geht es auch darum, sein Leben immer bewusster zu gestalten, wirklich die Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen und ein erfülltes Leben führen zu können.

    Leitung: Dr. Karoline Bitschnau

    Grubhof Nr. 162
    A-5092 St. Martin bei Lofer
    Salzburg – Österreich
    info@akademie-bitschnau.at
    +43 (0) 676 / 383 48 18
    http://www.akademie-bitschnau.at/

  •  

    Samstag, 11. Januar 2020 09:00 - 17:00

    Power Point Schmerztherapie - Eigenanwenderschule




    Die Power-Point-Therapie® hilft bei:

    - Rücken- und Schulterschmerzen
    - Bandscheibenprobleme
    - Kieferfehlstellungen
    - Gelenksprobleme und unnatürlicher Verschleiß der Gelenke
    - Organleiden
    - Verdauungsprobleme
    - Potenzstörung
    - Brustknoten
    - Konzentrationsstörungen
    - Zysten und Myome, etc.

    Team:

    Helmut und Christa Ebner, Lisa Ebner


     

    Adresse:Obere Dorfstrasse 14, 4533 Piberbach

     

    Tel:+43 0660 5258600

     

    Email: office{at}zehn-personalcoaching.at

     

Februar 2020
  •  

    Freitag, 28. Februar 2020 - Sonntag, 1. März 2020 18:00 - 17:00

    SCHAMANISCHE WEGE ZU LOKALER UND GLOBALER VERÄNDERUNG

    In herausfordernden Zeiten kann schamanische Arbeit, umgesetzt in der alltäglichen Wirklichkeit, einen signifikanten Beitrag für effektive und nachhaltige Lösungen für gemeinschaftliche Probleme liefern. Dieses Seminar bietet praktische Methoden, um essenzielles Wissen der ausschließlich wohlwollenden Geister zutage zu fördern und in konkrete Aktion überzuführen. Damit werden Lösungen greifbar, von denen wir Menschen an sich, unsere kostbare Erde und all ihre BewohnerInnen profitieren.

    In diesem Seminar werden insbesondere folgende Aspekte schamanischer Arbeit praktisch bearbeitet:

    • Anwendung schamanischer Divination zur Entwicklung von Lösungsansätzen für kollektive Probleme
    • Einsatz divinatorischer Techniken für alltägliche Herausforderungen mit persönlichem Bezug
    • Ethische Richtlinien und Fragen des Auftrags bei kollektiven Anliegen
    • Erkennen des persönlichen Nutzens durch mitfühlende Gemeinschaftsaktion
    • Kennenlernen von Wegen zur ethischen Anrufung und Einladung mitfühlender Geister in unsere Welt

    Voraussetzung: Basisseminar „Der Weg des Schamanen“.
    Empfohlen: „Schamanische Divination“.

    Die theoretische Grundlage für das Seminar bildet der Artikel „Schamanische Divination als Methode der spirtuellen Problembewältigung“ von Susan Mokelke.

    Anmeldung:

    Foundation for Shamanic Studies Europe
    Untere Reitling 26
    A-4224 Wartberg ob der Aist
    Tel.: +43 650-77 00 660

    eMail office@shamanicstudies.net

    Seminarleitung:

    Roland Urban

     

    Bildergebnis für urban Roland Bild

     

     

    Roland Urban wurde 1973 in Linz, Österreich, geboren.
    Das Studium der Psychologie sowie der Grundlagen-, Sozial- und Gesundheitswissenschaften in Wien und Dublin bilden die Basis für sein berufliches Spektrum.
    Er zeichnet in einer großen sozialpädagogischen Organisation für Qualitätsentwicklung verantwortlich und arbeitet mit Jugendlichen am äußersten Rand der Gesellschaft. Zudem tätig als selbstständiger Gesundheits-, Klinischer und Notfallpsychologe, Trainer, Berater und Autor.

     

    Beschäftigung mit Schamanismus seit ca. 1995, praktisch seit 2000. Studienreisen innerhalb Europas, nach Vorderasien und Nordamerika. Seine Forschungsschwerpunkte betreffen „Schamanismus und Wissenschaft“, „Spuren europäischen Schamanismus“ sowie sogenannte „Unheilbare Krankheiten“.

     



JEvents v2.0.0 Release Candidate 12   Copyright © 2006-2011

   
© Seminarhof Schleglberg